Bosch

Bosch

Kabellose BOSCH Staubsauger

Welcher ist der beste Bosch Athlet Staubsauger?

Seit einigen Jahren schon verkauft Bosch seine kabellosen Staubsauger in der Produktlinie „Athlet“. Waren diese Modelle lange Zeit als reine Akkusauger oder auch elektrische Kehrbesen zum schnellen Saubermachen zwischendurch ausgelegt, vergleicht der Hersteller die neueren Versionen ab 2013 mit der Leistung eines über 2.000 Watt starken Bodenstaubsaugers.

Einer der ersten Vertreter dieser neuen Generation war der BCH6ATH18, für den noch im gleichen Jahr mit dem BCH6ATH25 ein erstes Update folgte. Danach kamen fast jährlich weiterentwickelte Versionen auf den Markt – bis hin zum BBH73260K, der 2017 in den Verkauf gelangte.

Bosch Athlet Staubsauger im Vergleich

Die Ausführungen des Athlet

BCH6ATH25, BCH6L2560, BCH6L2561 und BBH73260K

Bei der Entwicklung seiner Athlet-Modelle hat sich Bosch früh für eine Bauform als Stielstaubsauger entschieden. Alle Geräte können freistehen und benötigen keine Halterung. Geladen werden sie an einem freien Kabel – eine Ladestation muss nicht installiert werden. Ihre Akkus sind fest verbaut.

Die auf den ersten Blick komplizierten Modellbezeichnungen enthalten alle einen Hinweis auf die Akkuleistung des jeweiligen Saugers. Der 6ATH25 war der erste Bosch Stielstaubsauger mit einem 25,2-Volt-Akku. Die gleichen 25,2-Volt-Batterien kamen dann auch im 6L2560 und 6L2561 zum Einsatz, bevor der 73260K eine neue und mit 32,4 Volt etwas stärkere Batteriegeneration spendiert bekam. Alle vier Varianten sind Ende 2018 noch erhältlich. Mit Ausnahme des 73260K gibt es keine grossen Unterschiede – die SensorBagless Technology für hohe Saugleistung, einen Hygienefilter für saubere Raumluft oder das EasyClean System zur einfachen Behälterleerung besitzen alle drei seiner Vorgänger. Mit einer umfangreichen Zusatzausstatstung heben sich allein der BCH6L2560 und der neuere 73260K noch etwas ab. Das jüngste Modell bietet zudem eine verbesserte Bodendüse und ein weiterentwickeltes, leichter zu reinigendes Filtersystem.

Vorteile und Nachteile

Testsieger mit Note „befriedigend“

Akkusauger von Bosch haben in Staubstauger-Tests schon häufiger Massstäbe gesetzt und landeten meist auf einem der vorderen Plätze. Dabei wurden folgende Vorteile besonders oft genannt:

  • Gute Saugleistung
  • Lange Akkulaufzeit (allerdings nur auf der niedrigsten Leistungsstufe)
  • Grosser Staubbehälter

Diese Pluspunkte müssen aber in Relation zu anderen Akkusaugern gesehen werden. Die Saugleistung ist hier höher als bei viel anderen kabellosen Staubsaugern und auch bei der Akkulaufzeit hängen die Athlet-Modelle die meisten anderen akkubetriebenen Sauger ab. Deswegen erreichen sie aber keine Bestnoten. Das Beispiel des 73260K zeigt das deutlich.

Der Athlet 73260K wurde zwar Anfang 2018 von Stiftung Warentest zum Testsieger unter zehn kabellosen Geräten gekürt, für diesen Erfolg reichte aber bereits die Note „befriedigend“. Konkret wurden folgende Nachteile genannt:

  • Gute Saugleistung nur auf Hartböden – Saugleistung auf Teppich fällt deutlich ab.
  • Laufzeit von 60 Minuten nur auf unterster Leistungsstufe – bei starker Stufe nur 15 Minuten.
  • Keine wechselbaren Akkus. Akkuaustausch über den Kundendienst nur zum Preis eines neuen Geräts.

Kundenbewertungen

Was Bosch Kunden über den Athlet sagen

In den Kundenbewertungen für diese Akkusauger spiegeln sich gut die Bewertungen der Warentester wider. Wer bereits einen vergleichbaren oder etwas älteren kabellosen Handstaubsauger kennt, bewertet die Bosch-Sauger im direkten Vergleich überwiegend positiv.

Andere Kunden, die auf diese Stielstaubsauger gesetzt haben, um ihren alten Bodenstaubsauger auszumustern, sind dagegen oft enttäuscht. Häufig wird die Saugleistung kritisiert. Bei der untersten Leistungsstufe bemängeln viele Besitzer ungenügende Gründlichkeit. Nach Auswahl der Maximalleistung stimmt zwar die Sauberkeit, aber die Sauger müssen dann schon nach 15 Minuten und weniger neu aufgeladen werden – eine sehr kurze Zeit, die den meisten nicht zum Reinigen von Haus oder Wohnung reicht.

Weiter gibt es häufig Kritik am fest eingebauten Akku oder an den Reinigungsbürsten – die sind sehr grob und eignen sich für die Reinigung in Ecken nicht.

fix verbauter Akku des Bosch Athlet

Nach einem defekten Akku muss der Kunde ein Neugerät kaufen.

Technische Daten

Bosch Athlet Modelle im Überblick: BCH6ATH25, BCH6L2560, BCH6L2561, BBH73260K

Athlet BCH6ATH25 BCH6L2560 BCH6L2561 BBH73260K
Spannung 25.2V 25.2V 25.2V 32.4V
Laufzeit bei voller Leistung 15 Min. 15 Min. 15 Min. 15 Min.
Ladedauer 6 h 6 h 6 h 6 h
Staubbehälter 0.9 Liter 0.9 Liter 0.9 Liter 0.9 Liter
Gewicht 4.0 kg 4.1 kg 4.1 kg 4.5 kg

Was sagen diese technische Daten aus? Die starke Spannung bringt entsprechend gute Sauleistung bei höchster Leistungsstufe. Leider hält der Akku so nur 15 Minuten und die Ladezeit ist mit 6 Stunden sehr lang. Keine Option für Wechselakku.  Positiv ist der grosse Staubbehälter mit 0.9 Liter Fassungsvolumen. Mit dem Gewicht von 4 kg und mehr gehört der Athlet zu den schwereren Akkusaugern.

Fazit

Kann man den Athlet zum Kauf empfehlen?

In der Gesamtbetrachtung und im Vergleich mit Geräten anderer Hersteller können Athlet-Sauger durchaus überzeugen und zeigen bessere Leistungen als die Mehrheit der kabellosen Staubsauger.

Preislich liegen sie dabei in der oberen Mittelklasse, sind aber keinesfalls so teuer wie Dyson. Das Preis-Leistungs-Verhältnis fällt deswegen angemessen aus.

Allerdings leisten sich die Bosch Modelle auch viele der typischen Schwächen: sehr kurze Laufzeit bei starker Saugstärke und die fehlende Möglichkeit zum Akkuwechsel. Das können andere heute besser, beispielswiese die Gtech Akkusauger.

Bosch Athlet Stiftung Warentest befriedigend

Lesen Sie den ganzen Testbericht der Stiftung Warentest.

Erfahrungsberichte

Staubsauger für grosse Flächen

Ktipp / saldo Testbericht

Ktipp saldo

Staubsauger gegen Milben

Milbensauger

Akkus im Vergleich

auswechselbarer Akku