Staubsauger Erfahrungsbericht von Cristina Gheiceanu

Die bekannte Bloggerin, Influencerin und Lifestyle-Ikone Cristina Gheiceanu hatte ihre Erfahrungen mit dem Gtech AirRam Staubsauger auf Ihrem Blog geteilt. Hier die Zuammenfassung auf Deutsch:

Ich liebe es, wenn mein Zuhause super sauber ist. Ich glaube nicht, dass ich vom Putzteufel besessen bin, aber ich mag es, wenn alles blitzt und frisch riecht… Bei uns ist die Hausarbeit so geregelt: ich bin für Staubwischen, Möbelpolieren… verantwortlich, mein Mann Ovidiu kümmert sich um die Böden (Staubsaugen, Wischen…). Das trifft sich gut, denn auch wir haben seit kurzem einen Gtech AirRam von ecofort und ganz ehrlich – er ist super! Leicht, handlich, effizient. Sieht noch dazu cool aus, kann platzsparend überall aufrecht und ohne Kabelsalat abgestellt werden. Top!

Was ich ganz besonders mag, ist die Tatsache, dass er leicht von einer Oberfläche zur anderen gleitet – von den Fliessen übers Parkett zum Teppich – und selbst da saugt er Haare effizient auf. Da musste ich bei unserem alten Staubsauger immer manuell nachfassen. Er passt auch perfekt in alle Ecken und Kanten. Der Griff kann so gesenkt werden, dass der Staubsauger bequem unter Stühle und Sofa passt.

Der grösste Vorteil des Gtech Bodenstaubsauger sehe ich jedoch darin, dass dieser kabellos ist. Der Akku sorgt für 40 Minuten Autonomie. Das reicht easy für die Reinigung unseres Apartments. Cool ist auch die Beleuchtung an der Front der Reinigungsbürste. Das sieht nicht nur funky aus, sondern ist auch echt hilfreich: dunkle, schwer zugängliche Stellen werden beleuchtet, so entgeht kein Dreck unter den Möbeln.

Cristina Gheiceanu’s Haushalt’s Tipps

Wenn den Haushalt ganz allein zu bewältigen hat, ist es oft recht öde. Zu zweit allerdings, geht es nicht nur schneller, sondern macht auch viel mehr Spass! Hier sind unsere 3 Tipss zum Vereinfachen der Hausarbeit:

  1. Bevor wir mit der Reinigung beginnen, legen wir immer Musik auf. So kommen wir in Schwung und bleiben motiviert!
  2. Ehe wir so richtig mit dem Putzen loslegen, stellen wir den Geschirrspüler an. So ist alles fertig, wenn die Hausarbeit erledigt ist. Auch hier teilen wir: einer räumt ein, der andere aus.
  3. Essen bereitet derjenige zu, der zuerst nachhause kommt. Treffen wir beide gleichzeitig ein, kochen wir gemeinsam. Überhaupt kann man sich die Hausarbeit versüssen, indem man sich mit einem schönen Essen verwöhnt. Gemeinsam essen ist die Krönung jeden Tages, nach der Reinigungsarbeit schmeckt es gleich doppelt so gut.

Die komplette Übersetzung des original Beitrag von Cristina Gheiceanu Hausarbeit aufteilen.. wer macht was?. Hier geht es zum original Blogartikel auf Englisch.

Cristina Gheiceanu

Cristina Gheiceanu über den Gtech AirRam Staubsauger
Cristina Gheiceanu und Ovidiu über den Gtech AirRam Staubsauger